Architektur-Beleuchtung und Leuchten-Design von HOFFMEISTER

"Schneckenhaus" Lüdenscheid

Bauherr
Turboschnecken Lüdenscheid e.V.
Architekt
HWR Architekten, Dortmund
Lichtplaner
Hoffmeister Leuchten GmbH, Schalksmühle

Fassadenbeleuchtung eines denkmalgeschützten Fabrikgebäudes

Über 2000 Mitglieder zählt der Verein Turboschnecken Lüdenscheid e.V. Seit Anfang 2014 haben diese ein eigenes Zuhause. In den historischen Fabrikhallen der ehemaligen Maschinenfabrik Hesse & Jäger haben sie sich nach Jahren der Planung nun Ihr „Schneckenhaus“ eingerichtet. Das Gebäude steht seit 2002 inTeilen unter Denkmalschutz und wurde in dieser Hinsicht mit großer Sorgfalt saniert. Während im Innenbereich das Gebäude der neuen Nutzung angepasst wurde, sah die Planung von HWR Architekten aus Dortmund für den Außenbereich eine sehr behutsame Sanierung vor. Die Oberflächen der Fassade wurden gründlich gereinigt und Mauerwerksfugen fach- und denkmalgerecht saniert. Auch die bestehende Industrieverglasung wurde unter Beachtung thermischer Aspekte wieder hergestellt. Das Beleuchtungskonzept im Außenbereich gründet sich auf dem harmonsichen Zusammenspiel des Innenraumlichts und gezielter Akzente auf der Fassade. Das durch die zahlreichen, segmentierten Industriefenster fallende Licht strukturiert die Fassade in der Dukelheit. Als Akzenzte werden zusätzlich lediglich die vertikalen Backsteinelemete der Fassade mittels engstrahlender Bodeneinbauleuchten beleuchtet. Um die Energiekosten für die Beleuchtung so gering wie möglich zuhalten, kommen ausschließlich Leuchten mit LED zum Einsatz. Dies gilt auch für die Beleuchtung der Verkehrsflächen. ICONIC Mastleuchten mit LED Modulen für den Zufahrts-und Parkplazbereich werden ergänzt durch LOVO LED-Strahler für die Beleuchtung eines Teils der gebäudenahen Parkflächen.

Hoffmeister bei FacebookHoffmeister bei TwitterHoffmeister bei Vimeo