Architektur-Beleuchtung und Leuchten-Design von HOFFMEISTER

Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Bauherr
Bundesland Hessen
Architekt
Alfred Messel (1853-1909)
Lichtplaner
Kardorff Ingenieure Lichtplanung GmbH, Berlin
Peter Andres - Beratende Ingenieure für Lichtplanung , Hamburg

Ausstellung in neuem Glanz - Hessiches Landesmuseum Darmstadt eröffnet nach umfangreicher Sanierung

Ende 2014 eröffnete das hessische Landesmuseum in Darmstadt seine Türen wieder für die Öffentlichkeit. In den zurückliegenden sieben Jahren war das Museum geschlossen und wurde in dieser Zeit aufwändig saniert.
Der ursprüngliche Bau des Haupthauses entstand in den Jahren 1897 bis 1902 nach Plänen des ronommiertem Berliner Architekten Alfred Messel und wurde 1906 eröffnet. Zu dieser Zeit galt das Museum bereits als eines der schönsten Europas. Die Im Jahr 2007 begonnen Sanierungsarbeiten boten die Möglichkeit, die architektonische Konzeption Messels wiederzubeleben. Raumfluchten und Blickachsen wurden ebenso reaktiviert wie Farbgestaltung und Raumdekoration. Nahezu alle Exponate erfuhren eine aufwändige Reinigung und wurden teils neu aufgearbeitet.
Für die Ausstellungsplanung entwickelte die Schiel Projektgesellschaft aus Berlin eine, an die neue Architektur angepasste Gesamtkonzeption. Die Breite und Vielzahl der Sammlungen des Landesmuseums erforderten spezifische, auf die jeweilige Sammlung abgestimmte Präsentationen.
Die hochwertigen Ausstellungsobjekte dem Publikum in adäquater Weise zu präsentieren, verlangte nach einer hochwertigen Lichtlösung. Die Lichplaner setzen in den Ausstellungsbereichen auf Hoffmeister Strahler der Serie gin.o. Sie sind ausgerüstet mit aktuellster LED-Technologie. Fünf unterschiedliche Ausstrahlungswinkel und die Möglichkeit der Kombination mit zahlreichen Zubehörelementen wie Schuten, Rastern und diversen lichtlenkenden Optiken boten einen großen Planungsspielraum und garantieren optimale Ergebnisse in unterschieldichen Szenarien. Bei einer Lichtfarbe von 2700K erreichen die Leuchten einen Farbwiedergabeindex von > 90. Dies sorgt für einen natürlich anmutenden Eindruck beim Betrachten der Ausstellungsstücke.
Werden die Strahler mit der aktuellen Hoffmeister control.x Stromschiene kombiniert, so können Lichtszenen komfortabel z.B. über die DALI Schnittstelle gesteuert und gedimmt werden.
Mit der Eröffnung im September 2014 erstrahlt nun eines der bedeutendsten Baudenkmäler Hessens in neuem Glanz. Eines der großen Museen Deutschlands ist der Öffentlichkeit nun wieder zugänglich.

Hoffmeister bei FacebookHoffmeister bei TwitterHoffmeister bei Vimeo